Moin Lieblingstier

Nordfriesland – das sind nicht nur ehrliche Menschen, echte Geschichten, grüne Landschaften und das Wattenmeer, sondern auch seine Tiere. So, wie das nordfriesische Salzwiesenlamm. Das ist nicht nur lecker, es ist auch ein wichtiger Bestandteil unserer Identität, wichtiger Wirtschaftsfaktor und unverzichtbar für den Küstenschutz. Und hat jetzt einen eigenen Namen.

Tierischer Alleskönner

Besonders zart, sehr aromatisch und einfach lecker – so beschreiben Gourmets den Geschmack des nordfriesischen Salzwiesenlamms. Dabei ist es nicht nur mager, sondern enthält auch hochwertige Eiweiße und ist ein sehr guter Vitaminlieferant. Kein Wunder, das der Nordfriese sein Lamm so gerne mag. Aber auch abseits des hervorragenden Geschmacks hat es viele Vorteile, die nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen sind. Denn durch die regionale Produktion und die damit verbundenen kurzen Transportwege hat es im Vergleich zu importiertem Fleisch auch einen wesentlich besseren ökologischen Fußabdruck und unterstützt die heimische Wirtschaft. Zudem ist es wichtiger Bestandteil im Küstenschutz – denn die vielen Lämmer und Schafe auf unseren Deichen sind nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sie verdichten mit ihren Hufen die Deiche und sichern so die Küstenregion nachhaltig. Ein wahrer Alleskönner eben.

Und alles außer lammweilig

Grund genug, dem nordfriesischen Salzwiesenlamm die Aufmerksamkeit zuteilwerden zu lassen, die es verdient. Mit eigener Internetseite, eigenem Hofstaat und einem eigenen Namen: Nordfrieslamm. Zusammen mit dem neuen Logo, einem stilisierten Lamm mit Friesenmütze, sorgt es schon jetzt für ordentlich frischen Wind. Passend dazu findet man unter www.nordfriesland.de auch alles Wissenswerte rund um das tierische Wahrzeichen unserer Region. Mit interessanten Hintergrundinfos, Neuigkeiten rund um die Lammkönigin und ihre Prinzessin und natürlich Möglichkeiten sich zu beteiligen sowie sich so aktiv für unsere Region und Natur einzusetzen. Lust auf mäh? Dann direkt reinklicken: www.nordfrieslamm.de

Zurück